powered with by børding

Javascript ist deaktiviert. Dadurch ist die Funktionalität der Website stark eingeschränkt.
SHARE
2. – 3. April 2019 Halle 5 & 6 | Messe Zürich
Doris Ohnesorge

Dr. Doris Ohnesorge

Geschäftsführende Gesellschafterin

Dr. Ohnesorge Institut GmbH

Vita

Dr. Doris Ohnesorge ist Inhaberin und Geschäftsführende Gesellschafterin des Dr. Ohnesorge Instituts in der Schweiz und der Unternehmensberatung Ohnesorge e.U. in Österreich. Sie berät und coacht internationale Unternehmen, Einzelpersonen und Teams zu den Themen Neuro-Systemisches Leadership, VUCA, Agilität, Führungskräfte- und Teamcoachings, Change-Management und gehirngerechte Kommunikation. Zudem führt sie Lehrgänge an ihrem Institut zu den Themen Coaching, neuro-systemisches Coaching, betrieblicher Mentor-/in mit eidg. Fachausweis, Kommunikation und Wahrnehmung, Leadership, Stressmanagement und Hypnose durch. Die Praktikerin mit über 15 Jahren Erfahrung ist promoviert in strategischer Unternehmensführung und Leadership, Wirtschaftsinformatik und Philosophie. Sie ist u.a. lizenzierte Lehrtrainerin und Lehrcoach (ECA), Vizepräsidentin des Europäischen Coachingverbandes (Österreich), lizenzierte Trainerin für NLP nach SNLP, Zert. Trainer für berufsbezogenes Stressmanagement, wingwave® Lehrtrainerin sowie TÜV-geprüft nach der ISO/IEC 17024 für systemisches Coaching und Design for Six Sigma – Black Belt, Scrum Master, Lean Management und Leading SAFe 4.0 Agilistin.
5S - Prozesse und Arbeitsumgebung optimieren. Hanser Verlag
Manager's Dialogs. An Approach to Intercultural Understanding and Coordinated Action in Business. VDM Verlag Dr. Müller
Masterclass DE

Neuro-Systemisches Leadership: Praktische Tools zur gehirngerechten und systemischen Führung

03.04.2019 11:40 - 12:40, Masterclass K1
Die Führungs-Zeiten haben sich geändert – VUCA, Agilität, Industrie 4.0, Millennials, etc. sind in aller Munde. Reichten bisher fachlich orientierte Führungs-Tools aus, benötigt es vermehrt neuro-systemisches Denken und vor allem neuro-systemisches Handeln. Das zentrale Element ist das Erkennen von Beziehungsmuster, -strukturen, und -dynamiken zwischen Einzelpersonen, Teams und Organisationen. Dies zu erkennen hat den Vorteil, Veränderungen effizienter, einfacher und v.a. gehirngerecht zu gestalten und zu kommunizieren. Sprache macht den Unterschied, speziell in Leistungsbereichen und zur Motivation.
Vortrag DE

Die Führungskraft als Coach im VUCA und agilen Umfeld - 1001 Erfahrung aus der Praxis

02.04.2019 12:25 - 12:55, L&D Stage
Die rasche und fordernde (Markt-)Entwicklung konfrontiert Menschen, Organisationen und Unternehmen zunehmend mit "VUCA" und mit neuen Organisations- und Arbeitsformen, wie z.B. agilen Methoden. Dies benötigt mehr Führung als je zuvor, um weiterhin exzellente Ergebnisse zu erzielen. Der Leistungsanspruch und die Eigenverantwortung steigen und damit auch die Stressbelastung, Orientierungslosigkeit und Konflikte. Ein Schlüssel zur erfolgreichen Führung ist die "Beziehungskompetenz". Erfahren Sie aus der Praxis, wie Coaching in der Führung von dezentralen, agilen als auch klassischen Teams eingesetzt werden kann.

We our Sponsors

hrm.ch

We our Partners

Fachhochschule NordwestschweizGesundheitsförderung SchweizHR TodaySAGSAGAZGP

We our Mediapartners

AnygraafBGMnetzwerk.chBildung-SchweizBGM Forum SchweizdedicaHRinformHP MediaHR TodayHeime & SpitälerBlickpunkt kmukmu Rundschaumanage itprocure.chswissstaffingUnternehmer ZeitungWIN Verlagwissens management

Anzeigen

booking.meetingplace.de
WEKA
bildung-schweiz.ch
seminar.inside