Javascript ist deaktiviert. Dadurch ist die Funktionalität der Website stark eingeschränkt.
SHARE

Line Up

Die Personal Swiss bietet Ihnen ein umfangreiches Programm mit insgesamt rund 200 Beiträgen in fünf Content Stages. Diese sind direkt in die Messehallen als offene Kommunikations- und Vortragsräume integriert, so dass Sie als Besucher kurze Wege von den Messeständen zu den Vortragsforen haben.

Experten aus Theorie und Praxis referieren und diskutieren in den Content Stages über unterschiedliche Themen des Personalwesens. Lernen Sie dabei neue Ansätze, Ideen und Lösungen kennen, die Sie in Ihrer täglichen Personalarbeit benötigen. Neben zahlreichen Themenreihen bereichern unter anderem Podiumsdiskussionen der Fachpresse das Vortragsprogramm.

Möchten auch Sie einer unserer Speaker auf der Personal Swiss werden, setzen Sie sich gerne mit uns in Verbindung und melden Sie sich für das kommende Jahr 2020 als Speaker an.

info@personal-swiss.ch

31.03. – 01.04.2020 Halle 5 & 6 | Messe Zürich
  • Andreas Krause

    Prof. Dr. Andreas Krause

    Studiengangsleiter CAS Betriebliches Gesundheitsmanagement, Dozent für Arbeit und Gesundheit

    Fachhochschule Nordwestschweiz FHNW

Psychosoziale Risiken am Arbeitsplatz reduzieren: Erfolgsfaktoren und Stolpersteine beim Vorgehen

Die Prävention psychosozialer Risiken am Arbeitsplatz nimmt an Bedeutung zu. Für Fachkräfte aus der Arbeitssicherheit stellt sich somit die Frage, ob und wie sie eine Analyse psychischer Fehlbelastungen durchführen können. In dem Vortrag werden basierend auf Erfahrungen mit psychosozialen Risikoanalysen in mehr als 20 Organisationen Vorschläge abgeleitet, welche unterschiedlichen Vorgehensweisen zur Risikoanalyse möglich sind. Zudem wird aufgezeigt, was zu berücksichtigen ist, damit der Schritt von der Analyse zur Reduzierung psychischer Fehlbelastungen gelingen kann. Die Prävention psychosozialer Risiken am Arbeitsplatz nimmt an Bedeutung zu. So hat das Staatssekretariat für Wirtschaft (SECO) 2014 einen neuen Vollzugsschwerpunkt lanciert: Bei Kontrollaktivitäten sollen psychische Fehlbelastungen wie etwa Zeitdruck, Unterbrechungen und soziale Konflikte verstärkt berücksichtigt werden. Für Fachkräfte aus der Arbeitssicherheit stellt sich somit die Frage, ob und wie sie eine Analyse psychischer Fehlbelastungen unterstützen oder durchführen können. In dem Vortrag werden basierend auf Erfahrungen mit psychosozialen Risikoanalysen in mehr als 20 Organisationen Vorschläge abgeleitet, welche unterschiedlichen Vorgehensweisen zur Risikoanalyse möglich sind. Zudem wird aufgezeigt, was zu berücksichtigen ist, damit der Schritt von der Analyse zur Gestaltung und damit zur Reduzierung psychischer Fehlbelastungen gelingen kann.
Thema: Gesundheitsförderung / Gesundheitsschutz

Vita Prof. Dr. Andreas Krause

Prof. Dr. Andreas Krause ist Arbeits- und Orgaisationspsychologe und seit 2006 Dozent für Angewandte Psychologie am Institut Mensch in komplexen Systemen in Olten (Fachhochschule Nordwestschweiz). Zuvor war er an den Universitäten Freiburg im Breisgau, Flensburg und Osnabrück tätig.
Sein Arbeitsschwerpunkt ist die betriebliche Gesundheitsförderung. Sein Team entwickelt innovative Ansätze zur Reduzierung psychischer Belastungen und zur Stärkung von Ressourcen im Arbeitsalltag. Er unterstützt seit über 20 Jahren Organisationen, sich sowohl leistungs- als auch gesundheitsförderlich auszurichten.

 

Prof. Dr. Andreas Krause

Studiengangsleiter CAS Betriebliches Gesundheitsmanagement, Dozent für Arbeit und Gesundheit

Fachhochschule Nordwestschweiz FHNW

We our Sponsors

hrm.ch

We our Partners

Fachhochschule NordwestschweizGesundheitsförderung SchweizHR TodaySAGSAGAZGP

We our Mediapartners

BGMnetzwerk.chBildung-SchweizBGM Forum SchweizdedicaHRinformHP MediaHR TodayHeime & SpitälerBlickpunkt kmukmu Rundschaumanage itprocure.chswissstaffingUnternehmer ZeitungWIN Verlagwissens management

Anzeigen

booking.meetingplace.de
WEKA
bildung-schweiz.ch
seminar.inside