powered with by børding

Javascript ist deaktiviert. Dadurch ist die Funktionalität der Website stark eingeschränkt.
SHARE

Line Up

Die Personal Swiss bietet Ihnen ein umfangreiches Programm mit insgesamt rund 200 Beiträgen in fünf Content Stages. Diese sind direkt in die Messehallen als offene Kommunikations- und Vortragsräume integriert, so dass Sie als Besucher kurze Wege von den Messeständen zu den Vortragsforen haben.

Experten aus Theorie und Praxis referieren und diskutieren in den Content Stages über unterschiedliche Themen des Personalwesens. Lernen Sie dabei neue Ansätze, Ideen und Lösungen kennen, die Sie in Ihrer täglichen Personalarbeit benötigen. Neben zahlreichen Themenreihen bereichern unter anderem Podiumsdiskussionen der Fachpresse das Vortragsprogramm.

Das komplette Vortragsprogramm der Personal Swiss 2019 finden Sie hier ab Februar 2019.

Das war das Vortragsprogramm der Personal Swiss 2018

Möchten auch Sie einer unserer Speaker auf der Personal Swiss werden, setzen Sie sich gerne mit uns in Verbindung und melden Sie sich für das kommende Jahr 2019 als Speaker an.

info@personal-swiss.ch

2. – 3. April 2019 Halle 5 & 6 | Messe Zürich
  • Hanspeter Konrad

    Hanspeter Konrad

    Direktor

    ASIP-Schweizerischer Pensionskassenverband

Altersvorsorge – wie weiter?

Das Nein des Schweizervolkes zur Vorlage „Altersvorsorge 2020“ sollte nicht als ein Nein zu einer grundsätzlichen Reform der Altersvorsorge verstanden werden. Die Notwendigkeit für eine Reform, welche die dringendsten Probleme in der AHV und der beruflichen Vorsorge (BVG) löst, war im Abstimmungskampf weitgehend unbestritten. Neue Vorlagen dürfen aber das „Fuder“ nicht überladen, d.h. die finanzielle Belastungsfähigkeit der Versicherten und Arbeitgeber nicht überstrapazieren und insbesondere nicht zu komplex sein. Zudem ist der sich aus dem Schweizerischen Drei-Säulensystem ergebenden Gesamtsicht Rechnung zu tragen. Vorab ist ein Leistungsziel für das BVG zu definieren und die Frage zu beantworten, was zwingend im BVG zu regeln ist und was Bundesrat und/ oder die Führungsorgane der Pensionskassen beschliessen können. Der ASIP setzt sich für realistische Eckwerte in der beruflichen Vorsorge ein, damit die abgegebenen Leistungsversprechen am Schluss auch eingehalten werden können.

 

Hanspeter Konrad

Direktor

ASIP-Schweizerischer Pensionskassenverband

We our Sponsors

hrm.ch

We our Partners

Fachhochschule NordwestschweizGesundheitsförderung SchweizHR TodaySAGSAGAZGP

Newsupdate

Mit dem Newsletterabo immer am Puls des Geschehens.

We our Mediapartners

BGMnetzwerk.chBildung-SchweizBGM Forum SchweizHRinformHR TodayBlickpunkt kmukmu Rundschauprocure.chWIN Verlag

Anzeigen

booking.meetingplace.de

Newsupdate

Mit dem Newsletterabo immer am Puls des Geschehens.