Javascript ist deaktiviert. Dadurch ist die Funktionalität der Website stark eingeschränkt.
SHARE
  • Swiss Employer Branding and Recruiting Days

    31.03. – 01.04.2020 Halle 5 & 6 | Messe Zürich

    02. – 03.04.2019, Messe Zürich

Keynotes Swiss Employer Branding & Recruiting Days 2019

Tobias Mengis

Tobias Mengis

HR Today

Kurzlebenslauf

Tobias Mengis ist Geschäftsführer der ALMA Medien AG, Herausgeberin von HR Today. Tobias Mengis hat langjährige Erfahrung im Online Recruiting. Er ist Mitorganisator des HR Barcamps und des HR Tech Clubs. 

Titel des Vortrags

Recruiting Quo vadis?
Big Data, Artificial Intelligence und der Faktor Mensch

Umschreibung des Vortrags

In der Geschichte des Recruiting stand Jahrzehnte vor allem der Mensch im Mittelpunkt. Kann Big Data mit Artificial Intelligence das Recruiting positiv revolutionieren? Welches Potential steckt in Big Data und wie kann KI dieses entfalten? Was bedeuten diese Entwicklungen für die künftige Rolle des HR?.

Dr. Daniel C. Schmid

Dr. Daniel C. Schmid

HWZ Hochschule für Wirtschaft Zürich

Kurzlebenslauf

Dr. Daniel C. Schmid leitet die HWZ Academy und berät seit mehr als 15 Jahren namhafte Unternehmen zu strategischen Weiterbildungsthemen. Er ist Autor und Referent mit den Schwerpunkten Führung, Organisationsentwicklung, Business Networking, Schwarmintelligenz und Jazz. Als anerkannter Wissenschaftler, Bildungsmanager mit internationaler Erfahrung und bühnenerprobter Musiker konzentriert sich Daniel C. Schmid in seiner Arbeit vor allem auf analoge Signale im post-digitalen Zeitalter, da diese nicht kopiert werden können: «Die Zukunft ist analog!»

Titel des Vortrags

«Designing the Organizational Groove» – Jazz-Lektionen für Employer Branding und Organisationsentwicklung

Umschreibung des Vortrags

Employer Branding hat einen prägenden Einfluss auf die Entwicklung der Unternehmenskultur. Um diese zu messen, gehen Dr. Daniel C. Schmid, HWZ, und Dr. Peter A. Gloor, MIT, innovative Wege. Ihr Ziel ist es, kreative Schritte in Richtung einer Theorie des «Organizational Flow» zu gehen, um den intrinsisch vorhandenen «Organizational Groove» mit soziometrischen Tools wie der «Happimeter-Technologie» sichtbar zu machen. So können die perfekten quantitativen Bedingungen geschaffen werden, um das Wachstum eines Unternehmens zu messen. Mit anderen Worten: «Organizational Flow» ist der Ort, an dem der «Groove» einer Organisation sichtbar wird!